Ihre neutrale
Beratungsplattform
Partner werden

Martin Hofstetter über die Wahl des richtigen Installateurs

Bild: Martin Hofstetter spricht mit einem Installateur
Martin Hofstetter (rechts) über die Bedeutung eines Fachpartners

In einer Renovation sehen Eigenheimbesitzer oft eine grosse Herausforderung. Mit dem richtigen Handwerksbetrieb an der Seite, kann eine Sanierung allerdings unkompliziert und reibungslos vonstatten gehen.

Den richtigen Fachpartner für das eigene Projekt zu finden ist jedoch nicht immer ganz einfach. Wo findet man den passenden Betrieb und woran erkennt man einen kompetenten Installateur?

Martin Hofstetter kümmert sich als Partner & Business Manager täglich um die Erweiterung des Energieheld-Partnernetzwerks und pflegt den Kontakt zu zahlreichen Betrieben. Wir haben ihn gefragt, worauf es bei der Suche nach dem richtigen Installateur ankommt, welche Fragen unbedingt vor der Sanierung geklärt werden sollten und welche Services man vom Fachpartner erwarten kann. Lesen Sie mehr im Energieheld-Interview.


Interview mit Martin Hofstetter

Wir haben Partner & Business Manager Martin Hofstetter gefragt, welche Tipps er für die Zusammenarbeit mit einem Installateur geben kann. Das waren seine Antworten:

«Herr Hofstetter, woran erkennt man einen guten Fachpartner?»

Bei der Zusammenarbeit mit einem Handwerksbetrieb lernt man diesen ja meist erst richtig kennen, wenn die Renovation bereits in vollem Gange ist. Dann ist es oft zu spät, einen Rückzieher zu machen wenn man merkt, dass der Fachpartner nicht den eigenen Vorstellungen entspricht. Deswegen ist es ratsam, sich in jedem Fall vorher zu informieren. Wenn man noch ganz am Anfang steht und es um die erste Recherche geht, kann man einfach im Internet zum Beispiel auf Fachportalen nachschauen. Hier findet man oft bereits Erfahrungen und Referenzen und kann so besser abschätzen, welcher Betrieb der richtige für das eigene Projekt ist.

Portale wie Energieheld kümmern sich ausserdem sogar um die Vermittlung eines idealen Fachpartners. Natürlich kann man auch selbst noch etwas Recherche betreiben und zum Beispiel schauen, ob der Betrieb in einem Berufsverband ist, zum Beispiel dem Verband Schweizerischer Gebäudehüllen-Unternehmer oder bei den Solarprofis von Swisssolar. Dort werden die Firmen extern auf Ihre Qualität und Ausbildung geprüft.

«Portale wie Energieheld kümmern sich [...] um die Vermittlung eines idealen Fachpartners.»

In einem amtlichen Firmenverzeichnis kann zum Beispiel vermerkt sein, ob der Eigentümer sie vielleicht schon mal Insolvenz angemeldet hat. Leider gibt es viele schwarze Schafe auf dem Markt, die alle paar Monate mit einem neuen Firmennamen auftreten. Für die Überprüfung ist das Schweizer Handelsregister eine gute Anlaufstelle.

Weiter ist auch die Website des Fachpartners ein guter Indikator für die Qualität: Wie professionell sieht das Ganze aus? Bietet der Installateur das gesuchte Gewerk überhaupt an? Dort kann man auch nochmal prüfen, ob das Angebot des Handwerkers auch wirklich den eigenen Vorstellungen entspricht oder ob er sich auf etwas bestimmtes spezialisiert hat. Nicht jeder Dachdecker übernimmt zum Beispiel eine Flachdachsanierung oder nicht jeder Heizungsinstallateur kennt sich gleich gut mit allen Heizungstypen aus. Im Idealfall führt der Betrieb auf der eigenen Website Referenzen auf, unter denen man ähnliche Projekte wie das eigene finden kann. All diese Punkte hakt man praktisch automatisch ab, wenn man eine Anfrage bei Energieheld stellt.

«Wo liegen die Vorteile der Zusammenarbeit mit einem Fachpartner bei einer Sanierung?»

Bild: Martin Hofstetter bei der Akquisition eines Fachpartners
Martin Hofstetter (links) findet für Sie den richtigen Handwerker

Mit einem kompetenten Fachpartner geht eine Renovation am unkompliziertesten und man profitiert davon, sich in allen Belangen an einen Profi wenden zu können. Ein Vorteil von Energieheld ist, dass man sich sicher sein kann, einen sachverständigen Betrieb zur Seite zu bekommen, ohne selbst Einzelheiten wie einen Eintrag im Firmenverzeichnis oder Referenzen prüfen zu müssen. Die Zusammenarbeit mit unseren Fachpartnern besteht teilweise schon viele Jahre.

Ein Partnervertrag mit Energieheld kommt nicht ohne eine Qualitätsprüfung zustande und es kann nicht jeder Betrieb ohne weiteres ein Fachpartner werden. Partner werden entweder gezielt akquiriert oder nach einem Bewerbungsverfahren unter Vertrag genommen. Ausserdem achten wir darauf, dass Handwerksbetriebe möglichst regional an Kunden vermittelt werden, um lange Anfahrtswege zu vermeiden und so auch kleinere Betriebe mit aufnehmen zu können.

«Was geschieht, nachdem ich eine Anfrage bei Energieheld gestellt habe und wie kommt der Kontakt zum Partner zustande?»

Sobald eine Anfrage bei Energieheld eingeht, wird der Kunde von einem unserer Berater kontaktiert. Während dieses Prozesses werden dann Eckdaten zum geplanten Projekt bei einer ersten telefonischen Beratung erfasst. Der Kundenberater vermittelt dann einen passenden Fachbetrieb, der am besten zu dem Auftrag passt und ein nahes Einzugsgebiet hat. Die Fachpartner bekommen dann die Anfrage des Kunden inklusive eines Steckbriefes zum Projekt, der aus dem Gespräch mit dem Kundenberater hervorgeht. Hiernach kann ein gutes Zeichen eine schnelle Kontaktaufnahme seitens des Fachpartners sein. Allerdings sollte man beachten, dass gute Handwerker auch viele Aufträge haben und es daher durchaus zu einer etwas längeren Wartezeit kommen kann.

«Der Kundenberater vermittelt dann einen passenden Fachbetrieb, der am besten zu dem Auftrag passt und ein nahes Einzugsgebiet hat.»

Der nächste wichtige Schritt ist die Vor-Ort Beratung seitens des Betriebs. Ohne eine Einschätzung der Gegebenheiten des Eigenheims und eine fachgerechte Beratung kann eine Renovation nicht gelingen. Die einzigen Aussnahmen sind die Installation einer Wallbox oder eines Stromspeichers. Dies sind standardisierte Vorgänge, für die keine Beratung nötig ist.

Bauseitigen Massnahmen müssen allerdings zwingend vor Ort besprochen werden, damit die genaue Vorgehensweise besprochen und einige Schritte vielleicht sogar konkret ausgeschlossen werden können. In diesem Zuge erhalten Kunden dann auch eine konkrete Offerte mit der Auflistung aller Arbeiten, die stattfinden werden. Der Vorteil von Energieheld ist in diesem Punkt, dass wir über viel Erfahrung bei der Zusammenarbeit mit Handwerkern verfügen und man sich als Auftraggeber sicher sein kann, einen kompetenten und freundlichen Betrieb an die Seite zu bekommen, der perfekt auf ihre Bedürfnisse angepasst ist.

«Was sollte ich mit dem Installateur Fachpartner vor Beginn der Bauarbeiten unbedingt abklären?

Ein Auftrag kann umso schneller in die Umsetzung gehen, je genauer ein Kunde weiss was er will. Dann kann ihn der Partner dahingehend beraten und auch eine spezifische Offerte machen. Es macht also Sinn, sich vorher zu informieren und zum Beispiel im Falle einer Heizungssanierung wenigstens ungefähr zu wissen, worauf man hinaus möchte. «Ich plane eine Heizungssanierung» ist ziemlich weit gefasst. Wenn man dem Partner jedoch sagt: «Ich interessiere mich für Wärmepumpen, können Sie mich in dieser Hinsicht beraten?», ist ein klarer Rahmen abgesteckt. So kann man auch das fachliche Wissen des Partners etwas abfragen. Wenn man schon vor Ort eine detaillierte Beratung bekommt ist das ebenfalls ein guter Indikator für einen fachkundigen Partner.

Ein weiterer Punkt nach dem Vor-Ort-Termin ist, wie lange der Installateur Fachpartner braucht, um eine verbindliche Offerte zu stellen. Wenn andere Gewerke mit eingebunden werden müssen, z.B. ein Gerüst, kann es sein, dass diese Abklärungen durchaus 2 Wochen gehen können. Tendenziell ist es aber ein sehr gutes Zeichen wenn eine Offerte innerhalb einer Woche beim Kunden vorliegt.

«Ein Auftrag kann umso schneller in die Umsetzung gehen, je genauer ein Kunde weiss was er will.»

Vorab sollte dann noch geprüft werden, ob die Offerte vollständig ist, also zum Beispiel, ob Fremdgewerke aufgeführt sind, Arbeitswege bereits mit einberechnet wurden und ein Zeitraum für die Dauer der Arbeiten zumindest grob feststeht. Bei Kostenvoranschlägen ist es oft so, dass Punkte weggelassen werden und die Kosten am Ende dann deutlich höher ausfallen, daher sollte man nur auf ausführliche Offerten vertrauen. Umso genauer man die Offerte einschätzen kann und umso mehr Eckpunkte abgesteckt sind, desto besser.

Wenn einem etwas auffällt oder Fragen offen bleiben, sollte man den Handwerker direkt darauf ansprechen. Generell sollten alle Abmachungen vorab schriftlich festgehalten werden und möglichst genau dokumentiert sein, damit man nach den teils wochenlangen Sanierungsarbeiten noch nachvollziehen kann, welche Absprachen getroffen wurden und wie die Rechnung zustande kommt.

«Können Fachpartner bei der Suche nach Fördermitteln helfen? Wie sieht es aus mit der Baugenehmigung?»

Die meisten Fachpartner kennen sich mit Förderprogrammen aus und können daher Empfehlungen aussprechen. Die Suche und Beantragung von Fördermitteln gehört oft zum Service, ist aber kein Pflichtprogramm. Allerdings können die allermeisten Betriebe mindestens in die richtige Richtung weisen und relevante Schritte für die Fördermittelbeschaffung erklären. Wenn dem Kunden geholfen ist, ist schliesslich auch dem Betrieb geholfen. Mit Baugenehmigungen ist es das Gleiche, Fachpartner, die bauseitige Massnahmen vornehmen, holen für den Kunden die entsprechenden Genehmigungen dafür ein.

«Eine Renovation mit einem Fachpartner kann teuer werden. Kann ich Geld sparen indem ich einige Sachen selber mache?»

Bild: Kostenlose Angebote für Dämmungen finden
Der Dämmungskonfigurator bietet Orientierung

Wenn das nötige Fachwissen vorhanden ist, können einige Dinge durchaus in Eigenleistung erbracht werden. Beispielsweise können Eigenheimbesitzer bei einer Fassadensanierung die alte Dämmung selbstständig rückbauen oder Ihre Arbeitskraft den Handwerkern zur Verfügung stellen.

Fehler bei Sanierungen können allerdings oft nur schwer behoben werden und führen nur zu zusätzlichen Kosten, deshalb sollte stets ein Installateur Fachpartner engagiert werden, damit von Anfang an professionell gearbeitet werden kann.

Je nach Umfang der Renovation, können die Kosten etwas höher ausfallen, zum Beispiel wenn eine Wärmepumpe verbaut wird, dafür hat man aber über viele Jahre ein günstig laufendes und zuverlässiges Heizsystem. Auf lange Sicht sparen Sie also erheblich bei den Heizkosten, wodurch sich solch eine Installation schon nach einigen Jahren rechnet. Wer sich Gedanken um die Finanzierung macht, sollte auch dies mit dem Fachpartner besprechen, mit ihm über mögliche Förderungen reden und die zu erwartende Amortisationszeit erfragen.

Auf energieheld.ch können Interessierte ausserdem Tools wie den Dämmungskonfigurator oder den CKW Heizungsrechner anwenden, um Informationen zu den voraussichtlichen Kosten einer Renovation zu erhalten. Dort können Sie auch herausfinden, wie viel Einsparpotential eine Massnahme hat und welche Förderung Sie zu erwarten haben. Somit gewinnt man einen guten Eindruck von einer geplanten Sanierung. Letzte Zweifel kann nötigenfalls auch ein Energieberater beseitigen.

Wir danken Martin Hofstetter herzlich für seine Einschätzung und Expertise zum Thema Wahl des richtigen Installateurs.

In 3 Schritten zum Handwerker

Bild: Projekt bei Energieheld erfassen
Erfassen Sie
Ihre Anfrage

Einfach sanieren mit Energieheld. Erfassen Sie mit wenigen Klicks Ihre Sanierungsanfrage. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Bild: Energieheld findet Handwerker in der Schweiz
Wir vermitteln den
besten Fachpartner

Profitieren Sie von unserem Netzwerk an regionalen Fachpartnern. Wir vermitteln den besten Partner für Ihre Bedürfnisse.

Bild: Angebote von Energieheld vergleichen
Kostenlose Offerte
erhalten

Unser Partner berät Sie fachgerecht vor Ort. Sie erhalten eine unverbindliche, detaillierte Offerte. Entscheiden Sie unabhängig.


Das könnte Sie auch interessieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.